sbf-Binnen Segeln

Menu
P

Der sbf-Binnen unter Segel ist ein amtlicher Sportboot-Führerschein für Segelfahrzeuge. Dieser ist auf vielen Binnengewässern vorgeschrieben. Im Allgemeinen gilt er einem Bootsverleiher als formaler Nachweis für Segel-Kenntnisse. Die sbf-Binnen-Ausbildung wird häufig in Kombination mit Segel und Motor gelehrt und durchgeführt.

In der Binnen-Segelpraxis-Ausbildung wird der Umgang mit einer Segeljolle bzw. mit einer offenen Kielyacht gelehrt. Typische Ausbilungsboote sind: Kielzugvogel, H-Jolle, Dias, Pirat, etc.
Ohne Vorkenntnisse sind ca. 10-15 Ausbildungsstunden innerhalb von 3 - 5 Tagen erforderlich.

Die Segelkenntnisse bilden gute Voraussetzungen, um -  nach einer eigenständigen Segelpraxis - vertiefende und weitergehende Segelkenntnisse auf Yachten zu erreichen.

Die Theorieausbildung- und die entsprechende Prüfung besteht aus:

  • einem Basisteil (identisch mit sbf-See-Basisteil)
  • einem Binnen-Motor-Teil (falls dieser gewählt wurde)
  • sowie einem Segelteil

Es macht Sinn die Prüfungsvorbereitung für sbf-Binnen (Segel und Motor) und sbf-See in einem Kombinationskurs zu erlernen, denn

  • die Motorprüfung See, schließt die Motorprüfung Binnen mit ein (nicht umgekehrt)
  • Die Basisfragen sind identisch (der Fragebogen muss nur einmal ausgefüllt werden)
  • Binnen- und Seetheorie haben einige Überschneidungen. Allerdings kommt die Navigation beim sbf-See  hinzu.